Hauptregion der Seite anspringen
Pandemie

Corona: Bürgertests ab Juli kostenpflichtig

Bundesregierung einigte sich auf Gebühr für Schnelltests
veröffentlicht am 24.06.2022 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Bürgertests auf das Corona-Virus werden kostenpflichtigBürgertests auf das Corona-Virus werden kostenpflichtig(c) Pixabay / CC0
Öffentliche Corona-Schnelletstest sollen ab dem 1. Juli nicht mehr länger kostenlos sein. Pro Test wird bereits ab Juli eine Gebühr berechnet werden. Den Preis gab heute Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach in Berlin bekannt.

2022-06-24T14:33:00+02:00
Werbung

Testgebühr hilft Kosten zu senken

Die Bundesregierung habe sich entsprechend auf eine neue Testverordnung geeinigt, die ab dem 30. Juni gelten wird. Der Preis für einen Test wurde mit 3 Euro festgelegt. Zur Begründung führte der Bundesgesundheitsminister und Sozialdemokrat die hohen Kosten für den Bund von circa einer Milliarde Euro pro Monat an. Angesichts der schwierigen Haushaltlage sei das nicht mehr länger finanzierbar. Durch die Einführung einer Testgebühr würden sich nun die Ausgaben für den öffentlichen Bundeshaushalt für die Corona-Tests nahezu halbieren.

Weiterhin auch kostenlose Test 

Für bestimmte Gruppen bleiben die Tests weiterhin kostenfrei. Kleinkinder, Schwangere in den ersten Schwangerschaftswochen sowie Besucher in Pflegeheimen und Krankenhäusern. Zusätzlich könnten die Bundesländer selbstständig die Testgebühr von drei Euro für weitere Gruppen in der Bevölkerung übernehmen.

Werbung

Quelle: dpa

Weiterführende Artikel:
  • Corona-Schnelltest beim Arbeitgeber: Wer trägt die Kosten?
    Anfang März beriet die Bund-Länderkonferenz über die Einführung einer Pflicht für Corona-Schnelltests von Beschäftigten in Unternehmen. Diese soll am heutigen Tag beschlossen werden. Arbeitgeber sind dann verpflichtet, pro Woche mindestens einen kostenlosen Schnelltest im Betrieb für alle Mitarbeiter anzubieten.
  • Neu ab 7.Juni: Zahnärzte dürfen nun auch gegen Corona impfen
    Zahnärzte sind ab dem 7. Juni 2022 befugt, Impfungen gegen das Corona-Virus durchzuführen. An diesem Tag tritt die neue Impfverordnung in Kraft, welche die entsprechenden juristischen Grundlagen regelt.
  • Corona: Sozialverband fordert weiterhin kostenlose Bürgertests
    Wenn es nach Gesundheitsminister Lauterbach geht, sollen der kostenlose Zugang zu Corona-Testungen für Bürgerinnen und Bürger deutlich eingeschränkt werden. Dagegen setzt der Sozialverband VdK die Forderung, diese unbedingt weiter anzubieten.

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

9537 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien