Hauptregion der Seite anspringen
Urlaub

Corona: Ab sofort Pflichttest für Rückkehrer aus Risikoländern

Krankenkassen wehren sich gegen Kostenübernahme
veröffentlicht am 30.07.2020 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Corona Tests finanzierenCorona Tests finanzieren
Bundesgesundheitsminister Jens Span will die bisherige Freiwilligkeit der Corona-Tests für Urlaubsrückkehrer per Erlass aufheben und in eine Testpflicht umwandeln. Im Bundesgesundheitsministerium werde laut MDR an einer entsprechenden Verordnung gearbeitet.

2020-07-30T20:22:00+02:00
Werbung

Ab der ersten Augustwoche sind diese Tests nun obligatorisch und sollen von den Krankenkassen bezahlt werden. „Reiserückkehrer können sich ab kommenden Montag kostenlos testen lassen. Damit schützen wir alle Bürgerinnen und Bürger, und deshalb ist es wichtig, dass Testen keine Frage des Geldbeutels ist.“, heißt es in einem entsprechenden Tweet Spahns.

Die Kosten für die verpflichtenden Tests sollen nach dem Willen des Ministers von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Laut Informationen des  „Spiegel“ handelt es sich um Mehrkosten von rund 50  Millionen Euro.

Die Krankenkassen sehen das kritisch. Die Politik habe sich für Reisefreiheit entschieden, so Stefanie Stoff-Ahnis vom GKV-Spitzenverband. Wenn der Staat nun als Folge dessen obligatorische Flächentests ohne vorliegende Symptome anordne, dürften die Kosten dafür nicht den Versicherten auferlegt werden, sondern müssten durch Steuermittel finanziert werden.

 

 

Weiterführende Artikel:

 

 

Bewerten Sie uns 4,8 / 5
https://www.krankenkasseninfo.de

5669 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.

Kategorien