Werbung

Bosch BKK mit stabilem Beitragssatz 2017

13.12.2016

Bosch BKK Zusatzbeitrag 2017

Die Bosch BKK wird ihren Zusatzbeitrag von derzeit 0,9 Prozent zum Jahreswechsel 2017 nicht erhöhen. Das hat der Verwaltungsrat der Krankenkasse beschlossen.

Mit dieser Entscheidung folgte das höchste Verwaltungsgremium der Vorgabe des Vorstands der regional in 14 Bundesländern geöffneten Betriebskrankenkasse.

„Zwar führen die jüngsten Reformgesetze der Bundesregierung zu höheren Ausgaben bei den Krankenkassen“, erklärt Bosch BKK-Vorständin Dr. Gertrud Prinzing. „Dennoch gelingt es uns, unterhalb des Durchschnittssatzes zu bleiben und weiterhin in umfassende Zusatzleistungen zu investieren. Zum Beispiel in Haus- und Facharztprogramme, die mehr Zeit für die wichtigen Arzt-Patienten-Gespräche schaffen, eine bessere medizinische Versorgung und schnellere Termine beim Facharzt ermöglichen.“

Mit einem Gesamtbeitragssatz von 15,5 Prozent wird die Bosch BKK weiterhin günstiger als der Kassendurchschnitt sein. Der durchschnittliche Zusatzbeitrag für 2017 wurde mit 1,1 Prozent festgelegt. Die Bosch BKK betreut derzeit 219.000 Versicherte.  

 

Bosch BKK - Zum Kassenprofil