Werbung

Beitragsschulden der Versicherten in Milliardenhöhe

15.02.2017


Immer mehr freiwillig Versicherte in der GKV bleiben ihrer Krankenkasse die monatlichen Beiträge schuldig. Laut Angaben des GKV-Spitzenverbandes ist die Gesamtsumme der ausstehenden Beiträge der Selbstständigen, Freiberufler, Langzeitstudenten und sonstigen selbst zahlenden Versicherten auf mittlerweile sechs Milliarden Euro angestiegen.

Innerhalb von zwei Jahren hat sich der Schuldenberg der Versicherten verdoppelt. Im Vergleich zum Jahr 2011 hat sich die Gesamtsumme der Schulden sogar versechsfacht.
Da diese Summe den Krankenkassen fehle, diese den säumigen Versicherten aber nicht kündigen dürften, forderten die Krankenkassen eine finanzielle Entschädigung.

„Da es eine staatliche Versicherungspflicht gibt, wäre eine staatliche Finanzierung der dadurch entstehenden Beitragsausfälle bei den Kassen angemessen.“, so die deutlichen Worte des Verbandssprechers Florian Lanz gegenüber dem Berliner „Tagesspiegel“.

 

Foto: Thorben Wengert / Pixelio

Bewerten Sie uns 4,0 / 5

487 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.