Tipps für Versicherte

Kosten für Eigenanteil bei Zahnersatz senken

Versicherte können ihren Heil- und Kostenplan anonym ins Netz stellen und weitere Angebote einholen
veröffentlicht am 10.03.2017 von Redaktion krankenkasseninfo.de

Mit dem Heil- und Kostenplan können Zahnpatienten im Netz weitere Angebote einholen Mit dem Heil- und Kostenplan können Zahnpatienten im Netz weitere Angebote einholen(c) fotolia.de / SZ-Design
Das selbstständige Einholen und Vergleichen von Zahnersatz-Angeboten kostet Zeit und Mühe. Wer seinen Heil- und Kostenplan bei einem Auktionsportal ins Netz stellt, kann ohne Mehraufwand seinen Eigenanteil für die Behandlung senken. Immer mehr Krankenkassen kooperieren mit dem Portal 2te-Zahnarztmeinung.de.    

Werbung

Wer als Kassenpatient eine Zahnersatzbehandlung angeht, muss nicht selten empfindliche Summen selbst aufbringen. In der Regel übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen nur einen Sockelbetrag in Höhe der so genannten Festzuschüsse. Auch wenn man ein vorbildlich geführtes Bonusheft vorweisen kann und eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen hat, wird in den seltensten Fällen der tatsächliche Rechnungsbetrag zu 100 Prozent erstattet.

Zahnersatzkosten senken durch Wettbewerb vor Ort

Der verbleibende Eigenanteil kann bei Kronen, Brücken oder anderem hochwertigen Zahnersatz immer noch eine drei- bis vierstellige Summe betragen. Wenn die Höhe der Erstattung nicht weiter optimiert werden kann, sollte man als Zahnpatient alle Möglichkeiten der Kostensenkung prüfen. Nicht wenige kostenbewusste Zahnpatienten fahren für Behandlungen beispielsweise ins europäische Ausland. Aber es gibt auch im Inland und sogar vor Ort Möglichkeiten, die Kosten bei gleicher Qualität zu senken.

Der erste Heil- und Kostenplan ist kein Gesetz

Ihr Zahnarzt arbeitet mit seinen Partnerlaboren zusammen und erstellt zu seinen Konditionen einen Heil- und Kostenplan. Dieser ist aber nicht in Stein gemeißelt, sondern kann von Ihnen zur Recherche weiterer Angebote verwendet werden.

Einsparungen von über 50 Prozent möglich

Das Auktionsportal 2te-ZahnarztMeinung.de bietet Hilfe bei der regionalen Vermittlung eines günstigeren Zahnersatzangebotes. Kassenpatienten können dort ihren Heil- und Kostenplan anonym einstellen und erhalten daraufhin Angebote von Wettbewerbern vor Ort oder aus der Region.  Auswertungen haben ergeben, dass die Nutzer dabei durchschnittlich mehr als die Hälfte des zu zahlenden Eigenanteils vom Rechnungsbetrag einsparen können.

Kostenloser Service für GKV-Versicherte

Mittlerweile kooperieren knapp 30 geöffnete gesetzliche Krankenkassen mit dem Auktionsportal. Zahnpatienten, die in einer der Partnerkassen versichert sind, können mit ihrem Heil- und Kostenplan ohne weitere Gebühren anonym und unverbindlich weitere Angebote anfordern.

 

Liste der Partner-Krankenkassen:

 

Actimonda

AOk Niedersachsen

Bahn BKK

BKK Diakonie

BKK Euregio

BKK firmus

BKk Gildemeister SeidenSticker

BKK Mobil Oil

BKK ProVita

BKK Technoform

TUI BKK

BKK VDN

BKK Wirtschaft & Finanzen

BKK VBU

Die Bergische Krankenkasse

Die Schwenninger Krankenkasse

energie BKK

HEK

hkk

KKH

Knappschaft

Metzinger BKK

mhplus BKK

NOVITAS BKK

pronova BKK

R+V BKK

Salus BKK

Securvita BKK

VIACTIV Krankenkasse

 

 

 

Bewerten Sie uns 4,2 / 5

490 Besucher haben in den letzten 12 Monaten eine Bewertung abgegeben.