Wahltarife der Brandenburgische BKK

Brandenburgische BKK

Wahltarif Selbstbehalt

Dieser Tarif sichert Ihnen eine Geldprämie in gestaffelter Höhe zu, wenn Sie keine Leistungen benötigen. Die Zahlung der Prämie erfolgt jährlich im Voraus. Werden im Laufe des Jahres Leistungen in Anspruch genommen, so trägt der Versicherte die Kosten bis zum Selbstbehalt alleine. Maßgebend für Ihre Prämienhöhe ist folgende Tabelle mit den Tarifstufen:

 

Stufe

beitragspflichtige Einkünfte (jährlich)

Prämienzahlung

Selbstbehalt

SB 100

0 – 8.000 €

<100 €

(20 % v. KV-Beitrag)

120 €

SB 120

8.001 € - 16.000 €

120 €

200 €

SB 160

16.001 € - 24.000 €

160 €

280 €

SB 200

24.001 € - 32.000 €

200 €

360 €

SB 300

32.001 € - unter Beitragsbemessungsgrenze

300 €

500 €

SB 500

über Beitragsbemessungsgrenze

500 €

1.000 €

 


Wahltarif Prämienzahlung

Wenn Sie und Ihre familienversicherten Angehörigen ein Jahr lang keine Leistungen in Anspruch nehmen, erhalten Sie einen Monatsbeitrag Ihres gezahlten Beitrags zurückerstattet.

Folgende Leistungen bleiben für die Prämienzahlung unberücksichtigt:
•    Arzt- oder Zahnarztbesuche ohne Verordnungsfolgen
•    Prävention und Selbsthilfe
•    Leistungen zur Verhütung von Zahnerkrankungen
•    medizinische Vorsorgeleistungen (außer ambulante Kuren)
•    Gesundheitsuntersuchungen
•    Kinderuntersuchungen
•    Ebenfalls unschädlich für die Prämienzahlung sind die Leistungen für Ihre Angehörigen unter 18 Jahren.


Was Sie noch wissen müssen:
•    Wenn Ihre Beiträge vollständig von Dritten übernommen werden, können Sie diesen Tarif nicht wählen.
•    Die Prämie beträgt maximal 600 Euro pro Jahr.
•    Sie müssen mindestens 3 Monate bei der BKK versichert sein, um die Prämie zu erhalten.
•    Eine Prämienzahlung ist ausgeschlossen, wenn Sie oder ein versicherter Angehöriger einen Selbstbehalttarif gewählt hat.
•    Bei unterjährigem Vertragsabschluss wird eine anteilige Prämie gezahlt.
•    Die Mindestbindungsfrist an diesen Tarif beträgt 1 Jahr.

Wahltarif Kostenerstattung

Anstelle der Sachleistung können Sie bei der Brandenburgischen BKK
eine „Privatbehandlung gegen Kostenerstattung“ wählen.

Sie zahlen die Rechnung beim Arzt und reichen Sie anschließend bei
der Brandenburgischen BKK zur Erstattung ein.

Was Sie noch wissen müssen:
•    Die Behandlung muss durch einen zugelassenen Leistungserbringer erfolgen, z. B. Kassenarzt.
•    Die Erstattung wird um 7,5 % für den Verwaltungskostenmehraufwand und die fehlende Wirtschaftlichkeitsprüfung gekürzt.
•    Vorgesehene Zuzahlungen werden abgezogen.
•    Die Mindestbindungsfrist an diesen Tarif beträgt 1 Jahr.

BKK MedPlus

Den Versicherten bei einer chronischen Erkrankung die optimale Hilfe zu geben, ist die Idee, die hinter BKK MedPlus steht. Darunter versteht die Brandenburgische BKK ein umfangreiches Behandlungsprogramm und gezielte medizinische Betreuung für bestimmte chronische Krankheiten. Es richtet sich ganz nach den persönlichen Bedürfnissen und individuellen Erfordernissen.

Chronische Erkrankungen
Mit dem BKK MedPlus-Programm bietet die Brandenburgische BKK eine individuelle Betreuung bei folgenden Krankheiten:
•    Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
•    Erkrankung der Herzkranzgefäße
•    Brustkrebs
•    Asthma und chronische Bronchitis
•    COPD