Versicherungspflichtgrenze

Die Versicherungspflichtgrenze (auch Jahresarbeitsentgeltgrenze genannt) legt fest, ab welcher Höhe des jährlichen Brutto-Arbeitsentgelts ein Arbeitnehmer nicht mehr versicherungspflichtig in der gesetzlichen Krankenversicherung ist und somit zwischen einer privaten Krankenversicherung und einer freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung wählen kann.

Für nähere Informationen siehe Jahresarbeitsentgeltgrenze.

weitere Themen im Krankenkassenlexikon: