Satzungsleistungen der IKK gesund plus

Alternative Heilmethoden/Naturheilverfahren

Homöopathie

Die IKK gesund plus hat mit der Kassenärztlichen Vereinigung in Sachsen-Anhalt sowie Bremen Verträge über die vertragsärztliche Versorgung mit Homöopathie. Für Versicherte, die in anderen Bundesländern homöopathische Leistungen in Anspruch nehmen, können die Leistungen unter Anwendung der in Sachsen-Anhalt und in Bremen gültigen Vergütungssätze erstattet werden.

Akupunktur

Die IKK gesund plus übernimmt die Kosten für eine Akupunktur-Behandlung bei chronischen Schmerzen der Lendenwirbelsäule und chronischen Schmerzen in mindestens einem Kniegelenk.

Betriebliche Gesundheitsförderung

Kostenübernahme für Gesundheitskurse

Allen Interessierten bieten wir qualitätsgesicherte IKKimpuls - Gesundheitskurse mit den Themenschwerpunkten Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung und Entspannung sowie Nichtraucher werden. Versicherte der IKK gesund plus zahleneine Eigenbeteiligung von nur 10 Euro! Für die Kursteilnahme bei qualitätsgesicherten Vertragspartnern erstatten wir 90 Prozent der anfallenden Kurskosten, jedoch maximal 80 Euro pro Kurs bzw. 160 Euro pro Jahr.

Haushaltshilfe

Wir übernehmen die Kosten für eine Haushaltshilfe auch bei ambulanter Krankenbehandlung, vorausgesetzt im Haushalt lebt ein Kind, das bei Beginn der Haushaltshilfe des 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist und eine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt nicht weiterführen kann. Die Haushaltshilfe kann für sechs Wochen je Kalenderjahr und maximal vier Stunden täglich in Anspruch genommen werden.

Hilfe bei der Vermittlung von Arztterminen

IKK-Arztterminservice: Ihr Termin beim Arzt

Lange Wartezeiten auf einen Arzttermin? Wir kennen diese Situation und möchten Sie deshalb bei der Optimierung von Terminen bei Haus- und Fachärzten unterstützen. Die Arzttermin-Hotline der IKK gesund plus erreichen Sie immer montags bis freitags von 7-19 Uhr unter der Telefonnummer 0180 2 241515 (6 Cent pro Anruf, Mobilfunkpreise können abweichen).

Hotline

Individuelle und kompetente Beratung bei medizinischen Fragen

Eine individuelle medizinische Beratung erhalten Sie über unsere Infomedikk-Hotline, erreichbar rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0180 2 455726 (6 Cent pro Anruf, Mobilfunk max. 42 Cent pro Minute) oder per Online-Formular auf den Internetseiten der IKK gesund plus.

Persönliche Beratung

Prävention

IKKimpuls-Gesundheitskurse

Allen Interessierten bieten wir qualitätsgesicherte IKKimpuls - Gesundheitskurse mit den Themenschwerpunkten Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung und Entspannung sowie Nichtraucher werden. Versicherte der IKK gesund plus zahleneine Eigenbeteiligung von nur 10 Euro! Für die Kursteilnahme bei qualitätsgesicherten Vertragspartnern erstatten wir 90 Prozent der anfallenden Kurskosten, jedoch maximal 80 Euro pro Kurs bzw. 160 Euro pro Jahr.

Impfungen

Versicherte haben Anspruch auf die in der Schutzimpfungsrichtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses aufgeführten Schutzimpfungen innerhalb Deutschlands. Grundlage sind hierfür die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Impfungen.

Professionelle Zahnreinigung

30 Euro Zuschuss über Bonusprogramm ikk aktiv plus

Schutzimpfungen

Rotaviren-Schutzimpfung
Die Rotaviren gehören in Deutschland zu den häufigsten Erregern von akuten Durchfallerkrankungen. Vor allem Kinder in den ersten Lebensjahren sind davon betroffen. Je kleiner die Kinder bei Krankheitsausbruch sind, desto schlimmer können die Auswirkungen sein. Eine Schluckimpfung schützt Ihr Baby vor den Rotaviren. Die erste Impfung, von insgesamt zwei bzw. drei, sollte das Kind be-reits in einem Alter von sechs Wochen bekommen, die letzte bis zur 24. bzw. 26. Woche. Die Altersgrenze für die Schutzimpfung wird von der IKK gesund plus abhängig von der Zulassung des Impfstoffes flexibel gehandhabt.

Schutzimpfungen für Auslandsreisen

Wir übernehmen über die gesetzlich zu leistenden Schutzimpfungen hinaus auch die Kosten für Schutzimpfungen, die wegen eines nicht beruflich bedingten Auslandsaufenthaltes erfoderlich werden (Auslandsreiseschutzimpfungen). Davon ausgenommen ist jedoch die Malariaprophylaxe.
Folgende Voraussetzungen für die Kostenerstattung von Schutzimpfungen müssen erfüllt sein: Die Kosten werden nicht durch andere Stellen getragen. Die STIKO (ständige Impfkommission) hat eine Empfehlung für diese Impfungen herausgegeben und das Auswärtige Amt hat die Regionen des Auslandsaufenthaltes eindeutig als Risikogebiet für diese Impfungen ausgewiesen.

Sonstiges

Kostenübernahme von nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten

Wir übernehmen für Kinder nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie sowie zur Behandlung der Neurodermitis. Anspruch auf die Kostenübernahme besteht für Versicherte, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, wenn eine ärztli-che Verordnung auf Privatrezept vorliegt. Die Kosten werden zu 100 Prozent erstattet, jedoch nicht mehr als maximal 100 Euro pro Kalenderjahr und Versicherten.


Zahnärztliche Behandlung

Für Versicherte ab dem 6. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr werden bisher die Kosten für die Versiegelung der Molaren (große Backenzähne) übernommen. Nun werden auch die Kosten für die vorsorgliche Zahnfurchen-Versiegelung der acht besonders Karies gefährdeten Prämolaren (Vormahlzähne) im bleibenden Gebiss getragen. Erstattet werden bei der zusätzlichen Versiegelung 70 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch maximal 80 Euro pro Jahr.


Mehrleistungen bei Kieferorthopädischer Behandlung

Für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr leisten wir bei Kieferorthopädischer Behandlung einen Zuschuss für die Versiegelung der Zahnglattflächen vor dem Anbringen des Multibandes (Brackets) in Höhe von maximal 100 Euro. Außerdem wird ein Zuschuss zum Retainer gezahlt.


Zusätzliche Hilfsmittel bei Neurodermitis

Kinder bis zur Vollendung des 10. Lebensjahres erhalten als zusätzliche Hilfsmit-tel den Neurodermitis-Overall, -Body, -Armschützer etc. bei Vorlage einer ärztlichen Verordnung. Hierbei werden die Kosten zu 100 Prozent erstattet. Es sind bis zu zwei Versorgungen jährlich möglich.


Sportmedizinische Untersuchung

Wir leisten einen Zuschuss zu den Kosten der sportmedizinischen Untersuchung und Beratung. Bei medizinischer Notwendigkeit werden ebenfalls die Kosten für das Belastungselektrokardiogramm, die Lungenfunktionsuntersuchung und die Laktatwertbestimmung getragen. Voraussetzung hierfür sind die Durchführung der Untersuchung von zugelassenen Leistungserbringern mit der Zusatzbezeichnung „Sportmedizin“, das Vorliegen einer ärztlichen Bescheinigung sowie das Zurückliegen der letzten bezuschussten sportmedizinischen Untersuchung von mindestens zwei Jahren. Der Anspruch besteht für Versicherte mit Risikofaktoren für kardiale oder orthopädische Erkrankungen, die sich zur Verringerung des Krankheitsrisikos sportlich betätigen sollen sowie für Freizeitsportler, die erstmalig mit sportlicher Tätigkeit beginnen und regelmäßig Ausdauer-, Kraft- oder Mannschaftssportarten betreiben wollen.


Leistungen von nicht zugelassenen Leistungserbringern - Stationäre Behandlung

Ihre stationäre Krankenhausbehandlung in „Privatkliniken“ ist möglich. Für die Genehmigung müssen einige Voraussetzungen, wie z.B. eine ärztliche Verordnung vom Vertragsarzt vorliegen sowie eine gleichwertige Versorgung wie in einem zugelassenen Krankenhaus, erfüllt sein. Wir übernehmen die Kosten für Leistungen in einem nicht nach § 108 SGB V zugelassenen Krankenhaus in voller Höhe, jedoch maximal bis zur Höhe der vergleichbaren Vertragssätze. Die gesetzliche Zuzahlung, die auch in einem zugelassenen Krankenhaus zu leisten wäre, wird vom Erstattungsbetrag abgezogen.


Kostenübernahme von osteopathischen Behandlungen

Osteopathische Leistungen sind eine besondere Form der manuellen Therapie. Sie können diese Leistungen mit einer ärztlichen Bescheinigung in Anspruch nehmen. Voraussetzung ist, dass der Leistungserbringer Mitglied eines Berufsver-bandes der Osteopathen ist oder über eine osteopathische Ausbildung verfügt, die zum Beitritt in einen Osteopathieverband berechtigt. Wir übernehmen 80 Prozent der Kosten von maximal sechs Sitzungen, jedoch nicht mehr als 60 Euro pro Sitzung.

Vorsorgeprogramme für Schwangere und Kinder

U 10 und U 11 - Neue Vorsorgeuntersuchungen für Schulkinder

Von der Geburt bis zum Eintritt in das Erwachsenenalter bietet die IKK gesund plus ein lückenloses Vorsorgeprogramm für Ihr Kind an. Das bewährte und sehr gut angenommene Angebot an Vorsorgeuntersuchungen von der U 1 bis zur J 1 wird in Sachsen-Anhalt zusätzlich um zwei weitere exklusive und kostenfreie Untersuchungen, die U 10 und U 11, ergänzt. Damit können künftig noch umfassender als bisher alle wichtigen Entwicklungsschritte eines Schulkindes im Alter von sieben bis zehn Jahren erfasst und frühzeitig präventive Maßnahmen eingeleitet werden.

Zusätzliche Vorsorgeleistungen für Schwangere

Als zusätzliche Vorsorgeleistung für Schwangere werden die Kosten verschiedener zusätzlicher Untersuchungen wie die Nackenfaltenmessung, der Toxoplasmosetest (sofern dieser keine Leistung nach den Mutterschaftsrichtlinien ist), der Triple-Test und Ultraschalluntersuchungen (sofern keine Leistungen nach den Mutterschaftsrichtlinien) übernommen. Erstattet werden in diesen Fällen 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch insgesamt nicht mehr als 100 Euro je Schwangerschaft.

Zuschuss zu Vorsorgekuren

Die IKK gesund plus zahlt einen Zuschuss von 13,- EURO kalendertäglich.
Der Zuschuss für chronisch kranke Kleinkinder im Alter von 1 – 5 Jahren beträgt 21,- EURO kalendertäglich.