BKK HENSCHEL Plus

Josef-Fischer-Str. 10
34127 Kassel

Die Krankenkasse "BKK HENSCHEL Plus" über sich

Über 155 Jahre BKK HENSCHEL Plus

Zwischen Tradition und Moderne

Am 01.03.1854 wurde die Fabrikkrankenkasse Henschel & Sohn, Vorläuferin unserer heutigen BKK HENSCHEL Plus, ins Leben gerufen. Die gesetzliche Krankenversicherung wurde erst 29 Jahre später eingeführt.

Damit gehört die BKK heute zu den ältesten Krankenkassen in der Bundesrepublik.

Bereits im Jahre 1910 hatte die BKK etwa 6000 Mitglieder. Schon lange vor den gesetzlichen Regelungen wurden Familienangehörige in die Krankenversicherung einbezogen. Und schon früh erkannte man, dass Vorbeugen besser ist als Heilen. Ebenso wurde dafür gesorgt, dass bei schweren Erkrankungen Kuren möglich waren – Vorläufer der heutigen Rehabilitationsmaßnahmen. Dafür hatte die BKK schon zu Beginn des 20.

Jahrhunderts die Walderholungsstätte Kragenhof geschaffen. Wer krank war, hatte zudem Anspruch auf Krankenkost aus der Krankenküche in Kassel, es gab freie ärztliche Behandlung auch für Familienangehörige und freie Krankenhausbehandlung.
Auch in der jüngeren Geschichte blieb unsere BKK ihrem Anspruch treu, die Versicherten und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt zu stellen. Bereits ab 1971 zahlte die BKK Untersuchungen zur Früherkennung von Herz- und Kreislauferkrankungen. Erst Jahre später übernahm der Gesetzgeber dieses Modell als Pflichtleistung für alle Krankenkassen.

Die Weichen für die Zukunft hat die BKK HENSCHEL Plus im Jahr 1997 mit der Öffnung für das Bundesland Hessen gestellt. Damit wurde auf die geänderten Rahmenbedingungen, die der Gesetzgeber mit den Krankenkassenwahlrechten geschaffen hat, reagiert. Im Jahr 2001 folgte die Öffnung für das Bundesland Niedersachsen und im Jahr 2002 für das Bundesland Bayern.

Derzeit betreut die BKK HENSCHEL Plus annähernd 22.500 Versicherte sowie über 6.500 Arbeitgeber.

Highlights

BKK Aktivwoche / BKK Well-Aktiv

Die BKK bezahlt 160 EUR für Erwachsene (110 EUR für Kinder ab 6 Jahren) oder für das viertägige Präventionsprogramm BKK Well-Aktiv 150 EUR.

BKK BonusPlus

Die BKK Henschel Plus belohnt gesundheitsbewusste Aktivitäten mit Geldprämien bis zu 90,00 EUR.

Gesundheitskurse

Insgesamt werden 250 EUR für die Gesundheit pro Kalenderjahr übernommen.

Homöopathie

Die Versicherten der BKK HENSCHEL Plus können Behandlungen mit klassischer Homöopathie bei den teilnehmenden Kassenärzten - sie verfügen alle über die Zusatzbezeichnung Homöopathie - in Anspruch nehmen. Der Vertrag umfasst folgende ärztliche Leistungen: die Erstanamnese, die Folgeanamnese, Arzneiauswahl, homöopathische Analyse und Beratung. Lediglich homöopathische Arzneimittel müssen in der Regel vom Patienten selbst bezahlt werden.

Impfungen

Die BKK übernimmt die Kosten für Schutzimpfungen, die die Ständige Impfkommission (STIKO) empfohlen hat und beteiligen uns an ärztlich empfohlenen Schutzimpfungen, auch für Auslandsreisen.

Nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel

Die BKK Henschel Plus erstattet nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie bis zu 125,00 EUR pro Kalenderjahr.

Osteopathie

Die BKK Henschel übernimmt die Kosten für bis zu sechs Sitzungen im Kalenderjahr mit bis zu 60,00 EUR pro Sitzung.

professionelle Zahnreinigung

Die BKK Henschel beteiligt sich bei jedem Versicherten einmal je Kalenderjahr an den Kosten. Erstattet werden 80 % des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 30 EUR.

Hautscreening

Die BKK Henschel übernimmt alle 2 Jahre die Kosten für ein Hautkrebsscreening beim Vertragsarzt schon ab 18 Jahren.